Absenkschächte

Absenkschächte DN 1500 – DN 2000

Bei Sanierungs- und Neubaumaßnahmen mit geringem Platzangebot infolge Verkehrslage oder Leitungsbestand, kommen zunehmend Absenkschächte zum Einsatz. Diese können ohne maßgeblichen Verbauaufwand, mittels Abteufung in die Erde eingelassen werden. Eine Grundwasserabsenkung ist hier nicht erforderlich. Die glatte Oberfläche der formerhärtet hergestellten Betonringelemente, gewährleisten eine geringe Mantelreibung und in Kombination mit der werkseitig einbetonierten Stahlschneide, gute Gleiteigenschaften beim Einbau.

Mönchbauwerke

Als Mönch bezeichnet man ein regulierbares Ablaufbauwerk auch Teichmönch.

Mittels Rohrleitung und einzeln entnehmbarer Staubohlen ist Einstellung des Teichwasserspiegels möglich, bis hin zur vollständigen Trockenlegung. Dabei wirkt er gleichzeitig als Tiefenwasserableitung.

Der Mönch selbst besteht aus einem Hohlkörper. Teichseitig drückt das Wasser durch eine Aussparung in Höhe des Teichgrunds in den Mönch, dessen Ablauf je nach Höhe der Staubretter regulierbar ist. Bei Abbau der Staubretter bis auf den Teichboden läuft das Teichwasser ohne Stau in die Abflussleitung. Die Trockenlegung eines Teichs wird erforderlich aus Gründen der Nutzung und Erhaltung z. B. Abfischung, Säuberung oder Entschlammung

Infraschacht®

BETON und PREDL®-Schachtboden – eine perfekte Verbindung!
Bereits die Herstellung garantiert höchste Qualität – im Gießverfahren entsteht ein monolithisches Schachtunterteil, das eine durchgängige Betonfestigkeit von mindestens C 40/50 (B 45) aufweist.
Der eingegossene PREDL®-Schachtboden schützt den Beton im Gerinne- und Bermenbereich dauerhaft vor schädlichen Einflüssen des Abwassers. Die hydraulisch optimale Gerinneführung des PREDL®-Schachtbodens gewährleistet einen problemlosen Kanalbetrieb sowie eine leichte Wartung und Reinigung.

Ganz gleich ob Bögen, seitliche Zuläufe, Gefälle im Gerinne, asymmetrische Gerinneführung oder Höhenversetzte Zu- und Abläufe – praktisch gibt es keinen Schacht, für den wir nicht das passende Schachtunterteil liefern können, selbstverständlich mit passenden Anschlüssen für alle handelsüblichen Rohrarten.   

Mehr lesen „Infraschacht®“

MULTRO®-Schacht

Der MULTRO®-Schacht ist eine Entwicklung, die der Forderung nach Platz- und Kostenminimierung beim Abwasser-Trennsystem in entscheidendem Maße Rechnung trägt. Mit dem MULTRO®-Schacht werden sämtliche Einleitungen, ob Regen-, Schmutz- oder Quellwasser getrennt in einem Schacht verwaltet.
Das Prinzip beruht auf einer innerhalb des MULTRO®-Schachtringes durchgeleiteten geschlossenen Rohrkonsole.
Das MULTRO®-System gewährleistet damit die Anordnung von zwei oder mehreren Rohrleitungen übereinander.
Mit abwasserbeständigen und im Betonschachtring absolut formschlüssig eingegossenen GFK-Formteilen ist der MULTRO®-Schachtring vollkommen dicht und anschlussfähig für sämtliche Rohrmaterialien.

Mehr lesen „MULTRO®-Schacht“

Durchlässe bzw. Trogelemente

Durchlässe können stumpf gestoßen oder mittels Mörtelschloß ausgebildet werden, aber auch monolithische Ausführung ist in unserem Werk möglich.

Anwendungsbereich:   Fußgängerunterführungen, Durchlässe zur Aufnahme

Frohburg 009  Foto-0060

Sonderabdeckplatten

Geometrien:               quadratische, rechteckige, vieleckige und runde Abdeckungen möglich

Einstiegsöffnungen:    sämtliche Öffnungen/Aussparungen in Geometrie und Abmessungen möglich

 

    Foto-0109